Polizei führte Kontrolle in Freilassing durch

Zahlreiche Anzeigen: Nicht angeschnallt oder telefoniert

Freilassing - Wie gefährlich es ist, sich im Auto nicht anzuschnallen, oder während der Fahrt mit dem Handy zu hantieren, sollte eigentlich jeder wissen. Dennoch musste die Polizei am Dienstagvormittag Autofahrer aus genau diesen Gründen aufhalten.

Am Vormittag des 7. März führten Beamte der Polizeiinspektion Freilassing eine mehrstündige Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt "Handy und Gurt im Straßenverkehr" im Stadtgebiet Freilassing durch. Dabei musste eine zweistellige Anzahl an Fahrzeuginsassen wegen des nicht getragenen Sicherheitsgurtes mit 30 Euro verwarnt werden. 

Ebenso viele Autofahrer mussten wegen Telefonierens oder Tippens auf ihrem Handy während der Fahrt angezeigt werden. Die Betroffenen erwartet ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro und ein Punkt in der Verkehrssünderdatei in Flensburg.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Picture Alliance (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser