Mit Durchsuchungsbeschluss in Freilassing

Polizei erwischt Kennzeichendieb - doch es ist kein Unbekannter

Freilassing - Die Freilassinger Polizei konnte einen Kennzeichendieb festnehmen. Ein aufmerksamer Bürger hatte den Beamten Bescheid gegeben, als ihm eine verdächtige Person auffiel. 

Pressemeldung im Wortlaut:

Am frühen Donnerstagmorgen des 25. Aprils, gegen 00.20 Uhr, teilte ein aufmerksamer Anwohner der Polizeiinspektion Freilassing mit, dass er soeben im Bereich des Sonnenfelds eine Person bemerkt habe, die offenbar die Kennzeichen eines dort geparkten Fahrzeugs entfernte und sich dann mit den Kennzeichen in Richtung der Münchner Straße weg begab. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung wurde durch die Beamten im Bereich der Verdistraße ein Anhänger festgestellt, bei dem ebenfalls das Kennzeichen fehlte.

Da die Polizeibeamten nur wenige Stunden zuvor an dem Fahrzeuggespann eines 59-jährigen, wohnsitzlosen Deutschen wegen des Verdachts eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz drei Kennzeichen sichergestellt hatten und sich der Anfangsverdacht des Kennzeichendiebstahls gegen diesen weiter verdichtete, wurde nach Rücksprache mit dem Jourdienst der Staatsanwaltschaft Traunstein die Durchsuchung des Fahrzeuggespanns nach den Kennzeichen angeordnet. Hierbei konnten alle drei entwendeten Kennzeichen aufgefunden und sichergestellt werden. Offenbar wollte sich der Mann Ersatz für die ihm zuvor sichergestellten Kennzeichen besorgen.

Der Mann fiel bereits am Vorabend auf, als er in einem Supermarkt in der Münchner Straße einen gefüllten Einkaufswagen durch den Bereich einer nicht besetzten Kasse schob und sich ohne zu bezahlen entfernen wollte. Da er bei der Tat ein kleines Messer mit sich führte, wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls mit Waffen eingeleitet.

Ferner wurden gegen den 59-Jährigen nun weitere Strafverfahren wegen Kennzeichendiebstahls und eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT