Kurioser Fall für Polizei Freilassing

Auto auf Abwegen: Originellen, aber teuren Parkplatz erwischt

Freilassing - Weil ein 73-Jähriger vom Kreisverkehr auf der B304 derart überrascht wurde, konnte er nicht mehr rechtzeitig bremsen. Und landete an einer skurrilen Stelle.

Einen mehr als originellen, jedoch kostspieligen Parkplatz wählte sich am Abend des 29. Novembers ein Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße B304 auf Höhe des Globus in Freilassing. Der 73-jährige Fahrer aus Ainring hatte es eilig und wurde nach eigenen Angaben durch den Kreisverkehr so überrascht, dass er ihn aufgrund der Geschwindigkeit nicht mehr auf vorgesehener Weise verlassen konnte. Er fuhr mit seinem Auto geradeaus auf die Verkehrsinsel im Kreisverkehr auf.

Aufgrund der baulichen Beschaffenheit fuhr sich der Wagen mit beiden Achsen auf den dort befindlichen Steinen fest und war manövrierunfähig. Der Fahrer verständigte die Polizei über den Unfall. Das Auto musste im Anschluss durch den Pannendienst des ADAC befreit werden.

Am Kreisverkehr entstand vernachlässigbarer Schaden, wohingegen die Auswahl des unorthodoxen Parkplatzes den Fahrer des Autos teuer zu stehen kommen wird, da die Bergung sowie der Sachschaden am Fahrzeug erhebliche Kosten verursachten.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser