120 Kilometer zum Klauen gefahren

Freilassing - Zum Klauen extra "angereist" ist ein Österreicher nach Freilassing. Jetzt wurde er geschnappt. Anhand der Videoüberwachung konnten auch weitere Delikte geklärt werden.

Ein 43-jähriger österreichischer Staatsangehöriger aus der Steiermark fuhr regelmäßig von seinem Wohnort in Gröbming die rund 120 Kilometer nach Freilassing, um hier in einem großen Einkaufsmarkt günstig einzukaufen. Nebenbei konnte er der Versuchung nicht widerstehen, auch Ware ohne Bezahlung mit nach Hause zu nehmen.

Jetzt wurde der Mann erwischt: Am 24.10.2012 wurde er als Ladendieb auf frischer Tat ertappt und angezeigt. Er staunte nicht schlecht, als ihm anhand einer Videoaufzeichnung zwei weitere Diebstahlsdelikte im selben Markt an der Traunsteiner Straße vorgeworfen wurden, die er Anfang Oktober begangen hatte. Er wurde als Täter zweifelsfrei identifiziert und gab die Straftaten zu. Neben einem Hausverbot von einem Jahr erwartet den Täter eine empfindliche Geldstrafe wegen dreimaligem Ladendiebstahl.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser