Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Navi lotst Brummi-Fahrer in Wohngebiet

Freund und Helfer: Polizei Freilassing befreit Lkw-Fahrer aus misslicher Lage

Ganz schön ins Schwitzen gekommen ist der Fahrer eines Sattelzuggespanns in der Samstagnacht (5. Februar) gegen 00:10 Uhr.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Freilassing - Auf der Suche nach einem Parkplatz, um dort sein Wochenende zu verbringen, lotste ihn sein Navigationssystem in ein enges Wohngebiet. In der Gaisbergstraße war seine Fahrt vorerst zu Ende, als er bemerkte, dass es einfach nicht mehr weiterging. Ortsunkundig und fern von gut ausgebauten Straßen verzweifelte der junge Fahrer völlig und war sichtlich am Ende seiner Nerven.

Eine Anwohnerin bemerkte die aussichtslose Situation und bat die Polizei um Hilfe. Die eingesetzten Beamten konnten nach längerem Rangieren und Einweisen den Lkw aus seiner misslichen Lage befreien und ihn zu einem geeigneten Stellplatz lotsen.

Dort wird der Bosnier vermutlich nicht nur gut schlafen, um sich von den Strapazen seines ungewollten Ausfluges zu erholen, sondern sich auch nochmal intensiv mit seinem Navigationsgerät beschäftigen.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska

Kommentare