Einweisung mal anders

Freilassing: Nach Einreise direkt ins Gefängnis

+
Der Slowake wird festgenommen.

Freilassing – Die Bundespolizei hat am Freitag einen Slowaken bei Grenzkontrollen in Freilassing festgenommen. Der verurteilte Straftäter muss für längere Zeit ins Gefängnis.

In der Nacht kontrollierten Bundespolizisten an der Saalbrücke die Insassen eines Fahrzeugs mit slowakischen Kennzeichen. Bei der Überprüfung der Personalien eines 22-Jährigen stießen die Beamten mithilfe des Fahndungscomputers auf einen Haftbefehl.

Wegen des Versuchs der sexuellen Nötigung war der junge Mann vor etwa zwei Jahren zu einer Jugendstrafe verurteilt worden.

Davon hatte er einen Teil bereits abgesessen, bevor er in sein Heimatland zurückkehren musste. Zudem war ein auf drei Jahre beschränktes Einreise- und Aufenthaltsverbot für Deutschland verhängt worden.

Dennoch versuchte der slowakische Staatsangehörige, wieder ins Land zu gelangen. Bei seiner Einreise in die Bundesrepublik wurde er von Bundespolizisten verhaftet. Der Festgenommene wurde nun erneut für 299 Tage in die Haftanstalt gebracht.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser