Fasching vorbei - Alkohol am Steuer nicht!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Auch nach dem Fasching steigt die Vernunft im Verkehr nicht gerade: Beamte der Polizeiinspektion mussten erneut mehrere alkoholisierte Fahrer anhalten.

Am 18. Februar, gegen 19.15 Uhr, wurde ein 71-jähriger Freilassinger mit seinem Auto in der Matulusstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Schon beim Herantreten an das geöffnete Fenster der Fahrertüre war für die Streifenbeamten eine deutliche Alkoholfahne wahrnehmbar. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte schließlich den Verdacht mit rund 1,2 Promille. Für den Mann war die Fahrt natürlich beendet und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Geldstrafe wegen Trunkenheit im Verkehr sowie ein längeres Fahrverbot.

Gegen 20.30 Uhr wurde ein 70-jähriger Freilassinger, der mit seinem Auto auf der Salzburger Straße unterwegs war, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Der freiwillig durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Gegen den Fahrer musste ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden, das ihm einen Monat Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 500 Euro Geldbuße einbringt.

Gegen 23.45 Uhr wurde ein 54-jähriger Ainringer, der mit dem Auto auf der Grenzstraße in Freilassing unterwegs war, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Der durchgeführte Atemalkoholtest auf der Dienststelle ergab einen Wert über 0,6 Promille. Gegen den 54-jährigen Fahrzeuglenker wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, das ihm ebenfalls einen Monat Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 500 Euro Geldbuße einbringt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser