Jäger findet Marihuana-Pflanze auf Wiese

Freilassing - Ein Unbekannter hielt eine Wiese im Peracher Moos wohl für das ultimative Versteck vor der Polizei. Dumm nur, dass ein Jäger sie fand, ausgrub und zu eben dieser brachte:

Am Dienstag, den 17. Juni, fand ein Jagdpächter bei der Absuche nach Rehkitzen eine etwa 50 Zentimeter große Marihuana-Pflanze in einer Wiese im Peracher Moos. Die Pflanze wurde, wie anhand vom Wurzelballen festgestellt werden konnte, sicherlich von jemanden dort bewusst eingepflanzt. Der Fundort befindet sich etwa 400 Meter hinter dem Modellflugzeugplatz in der Nähe des Freilassinger Freibads.

Der Jäger grub die Pflanze aus und brachte sie zur Polizeiinspektion Freilassing. Diese sucht jetzt nach Zeugenhinweisen aus der Bevölkerung. Hinweise dazu, wer die Pflanze dort gesetzt hat, nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 08654/4618-0 entgegen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser