Heftige Attacke in Ainring

Mann (18) schiesst aus fahrendem Auto auf 22-Jährigen

Ainring - Das hätte auch schlimmer ausgehen können! Ein 18-Jähriger hat mit einer Pistole aus einem Auto auf einen anderen Mann geschossen. Den mutmaßlichen Täter erwarten nun ernste Konsequenzen:

Kurz vor Mitternacht am 4. Juli erreichte die Polizei von Freilassing ein Notruf, wonach vor ein paar Minuten aus einem fahrenden Auto auf einen 22-jährigen Ainringer geschossen worden sein soll

Der Anrufer selbst ging davon aus, dass es sich wohl nur um eine Schreckschusspistole handelte und gab an, den Täter eventuell zu kennen. Dieser flüchtete aber mit seinem Fahrzeug in unbekannte Richtung. Im Rahmen erster Ermittlungsschritte konnten die Beamten der Polizeiinspektion Freilassing schnell die Wohnadresse des Täters herausfinden. 

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Traunstein wurde zusammen mit Beamten der umliegenden Dienststellen eine Wohnungsdurchsuchung nach der Waffe durchgeführt. Ein 18-jähriger Pidinger wurde dort angetroffen und händigte freiwillig die Tatwaffe, eine Schreckschusspistole, aus. 

Der junge Bursche, sichtlich beeindruckt von den Maßnahmen der Polizei, ließ sich widerstandslos festnehmen, gab die Tat zu und wurde auf eine umliegende Dienststelle verbracht. Er muss sich nun nach Verstößen aus dem Waffengesetz und Strafgesetzbuch verantworten.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT