An der Saalbrücke in Freilassing

Österreicher fährt betrunken zu Grenzkontrolle

Freilassing - Das war nicht gerade sein klügster Einfall: Erst hat ein Mann aus Salzburg zu viel getrunken, dann ist er alkoholisiert zu einer Grenzkontrolle gefahren.

Am Mittwoch kurz vor Mitternacht fuhr ein 49-jähriger Österreicher von Salzburg aus kommend in die Grenzkontrolle der Bundespolizei an der Saalbrücke. Bei der Kontrolle wehte den Beamten dann gleich eine so starke Alkoholfahne entgegen, dass sie die Weiterfahrt sofort unterbanden und die örtliche Polizeiinspektion informierten. Diese stellten bei dem 49-jährigen einen Alkoholwert von fast 1,4 Promille fest.

Der Mann musste die Beamten ins Krankenhaus begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde noch in der Nacht sichergestellt und an die Staatsanwaltschaft übersandt. Den Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, welche einen mehrmonatigen Führerscheinentzug sowie eine empfindliche Geldstrafe nach sich ziehen dürfte.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser