In der Nacht von Freitag auf Samstag in Freilassing

Mann (24) versucht mit über zwei Promille einen Transporter auf Parkplatz zu rangieren

Freilassing - Am frühen Freitagmorgen gegen 2 Uhr konnte ein aufmerksamer Bürger beobachten, wie ein 24-jähriger Freilassinger mit einem Transporter auf dem Parkplatz der Teisendorfer Grundschule mehrmals rangierte und dabei den Motor sehr laut aufheulen ließ.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am frühen Freitagmorgen gegen 2 Uhr konnte ein aufmerksamer Bürger beobachten, wie ein 24-jähriger Freilassinger mit einem Transporter auf dem Parkplatz der Teisendorfer Grundschule mehrmals rangierte und dabei den Motor sehr laut aufheulen ließ.

Die hinzugerufenen Beamten der Polizeiinspektion Freilassing konnten bereits beim Annähern an den Fahrer eine starke Alkoholfahne feststellen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von weit über zwei Promille.


Neben der „Betankung“ des Fahrers konnte zusätzlich festgestellt werden, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und bei seinen Rangierkünsten einen Absperrpfosten vor der ansässigen Schule umgefahren und beschädigt hatte.

Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus, durfte der Trunkenbold seine Heimreise zu Fuß antreten. Sein „voller Tank“ kommt ihn nun teuer zu stehen, da er mit der Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen. Eine Fahrerlaubnis wird der Herr so schnell wohl nicht erhalten, da die örtliche Führerscheinstelle über diesen Vorfall ebenfalls informiert wird.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare