Marokkaner in Freilassing gestoppt

Illegale Einreise: Zu Fuß über die Grenze

Freilassing - Offensichtlich zu Fuß ist ein 23-jähriger Marokkaner über die Grenze nach Deutschland gewandert. In Freilassing wurde er von den Beamten gestoppt.

Ein Anwohner aus Saaldorf-Surheim meldete am späten Donnerstagnachmittag einen jungen Mann der Polizei in Freilassing, der sich auf seinem Grundstück auffällig verhielt und sich nach einer Reisemöglichkeit nach Köln erkundigte. Eine Streife konnte den Mann etwas später auf Höhe des Freilassinger Schwimmbades antreffen. 

Wie sich herausstellte, handelte es sich um einem 23-jährigen Marokkaner, der offensichtlich zu Fuß aus Österreich von Salzburg illegal über die Grenze gewandert war. Wie die Polizeiinspektion Fahndung Traunstein mitteilte, hielt sich der Mann in der Vergangenheit bereits als Asylbewerber in einer Aufnahmeeinrichtung in Österreich auf und wollte sich jetzt in Deutschland niederlassen. 

Zuständigkeitshalber wurde der Mann, der ohne Reisedokumente war, an die Bundespolizei in Freilassing zur weiteren Veranlassung übergeben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / Oliver Berg/d

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser