Freilassing: Zivile Kontrollen erfolgreich

Freilassing - Stark präsent war am Mittwoch die Polizei im Raum Freilassing. Die Beamten führten mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei viele Kontrollen durch.

Im Rahmen ihrer Ausbildung unterstützen die jungen Polizeibeamten der Bereitschaftspolizei immer wieder örtlichen Polizeiinspektionen bei ihren Aufgaben. Im Zeitraum von 16 Uhr bis 21 Uhr befanden sich 20 zusätzliche Polizeikräfte im Dienstbereich der Polizeiinspektion Freilassing.

Etwa die Hälfte der Polizisten führte in zivil Kontrollaktionen und Personenkontrollen durch und die uniformierten Beamten führten im Raum Teisendorf und Neukirchen Lkw- und Verkehrskontrollen durch. Mehrere Autofahrer waren ohne Sicherheitsgurt unterwegs.

Die zivilen Polizeikräfte führten an bekannten Jugendtreffpunkten Kontrollen durch. Bei der Personenkontrolle eines 19-jährigen Freilassingers wurde festgestellt, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen vorsätzlicher Körperverletzung bestand. Er wurde in Haft genommen.

Den Zivilkräften am Bahnhof von Freilassing fiel ein 17-jähriger Freilassinger auf, der in der Toilette des Bahnhofs plötzlich ein großes Messer herauszog und sinnlos auf den Tuchspender einstach. Der Handtuchhalter wurde dadurch erheblich beschädigt. Die Beamten nahmen den Täter fest und verbrachten ihn zur Polizeiinspektion Freilassing.

Das Tatmesser wurde sichergestellt. Der leicht alkoholisierte, jugendliche Täter konnte keinen Grund für seinen „Ausraster“ nennen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Er richtete einen Sachschaden von mindestens 500 Euro an.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser