Ferienbeginn zu heftig gefeiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Rauchpartys auf Kinderspielplätzen, übermäßiger Alkoholkonsum und eine Vermisstenmeldung - die Polizei hatte in der ersten Feriennacht viel zu tun.

Eine Vermisstenfahndung, Ruhestörungen und Platzverweise waren das Ergebnis der Nachtschicht vom 30. Juli der Polizeiinspektion Freilassing. Die Jugendlichen trafen sich zum Alkoholkonsum, Abhängen und Feiern in der Innenstadt von Freilassing.

So musste bei einem 16-jährigen Freilassinger, der in der Lindenstraße feierte, das Bayerische Rote Kreuz zugezogen werden, da er mit fast 1,2 Promille erheblich alkoholisiert war. Bei einer anderen Kontrolle in der Waginger Straße wurde einem 17-Jährigen eine Wasserpfeife samt Tabak abgenommen. Er wollte mit anderen auf einem Kinderspielplatz eine Rauchparty feiern.

Gegen 23.55 Uhr teilte schließlich eine besorgte Mutter aus Freilassing mit, dass ihr 14-jähriger Sohn immer noch nicht zu Hause erschienen wäre. Da die Mutter eine gute Beschreibung abgeben konnte und der Jugendliche auffällige Kleidung trug, konnte er im Rahmen der Vermisstenfahndung, in der Innenstadt von Freilassing, von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Freilassing, aufgegriffen werden. Der 14-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und seiner Mutter übergeben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser