Für "B20-Raser" wird es teuer

Freilassing - Eine umfassende Verkehrskontrolle der Polizei auf der B20 erbrachte ein erschreckendes Ergebnis. Insgesamt mussten 21 Raser angezeigt werden!

Bereits am Freitag, den 03.01.2014, im Zeitraum zwischen 20.25 Uhr und 1.50 Uhr, wurde in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine Geschwindigkeitsmessung auf Höhe Reit durchgeführt. Das Ergebnis war erschreckend. 46 Mal löste der Radarblitz aus!

Von 521 gemessenen Fahrzeugen mussten 25 Personen gebührenpflichtig verwarnt und 21 Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h angezeigt werden. Der Schnellste fuhr mit 164 km/h auf der Bundesstraße. Sein Geschwindigkeitsrausch kommt ihn nun teuer zu stehen. Ihn erwartet ein Fahrverbot von zwei Monaten, vier Punkte in Flensburg sowie ein Bußgeld von 440 Euro.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser