Am Saalachwehr in Freilassing

Er wollte in Wohnhaus einsteigen: Einbrecher scheitert an Haustür

Freilassing - Ein Mieter erlebte eine böse Überraschung. Als er heimkommt bemerkte er etwas Seltsames an seiner Türe. 

Pressemeldung im Wortlaut:

Gestern, 5. September, nutzte ein Einbrecher die Abwesenheit der Hauseigentümer aus und versuchte in ein Wohnhaus am Saalachwehr einzubrechen. Der Täter versuchte die Eingangstüre aufzuhebeln, s cheiterte aber an der massiven und einbruchshemmenden Bauart der Haustüre. Als der Hauseigentümer gegen 21 Uhr wieder nach Hause kam, bemerkte er, dass mit der Türe etwas nicht stimmt und sah das verbogene Schließblech.

Er rief sofort die Polizei. In diesem Fall hat sich gezeigt, wie wirkungsvoll die einbruchshemmende Bauart einer Türe sein kann. Ohne diese, wäre der Täter in das Haus gelangt und hätte Wertsachen gestohlen.

Wie die polizeiliche Erfahrung jedoch zeigt, werden Einbrecher durch Sicherungstechnik abgeschreckt. Die Polizeiinspektion Freilassing kann jedem Mieter, Haus- oder Wohnungsbesitzer nur raten, vorzubeugen.

Informationen dazu sind unter „www.k-einbruch.de“ und „www.polizei-beratung.de“ zu erhalten.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT