Festnahmen an Kontrollstelle Schwarzbach

Bundespolizei verhindert unerlaubte Einreise

Freilassing / Schwarzbach – Am Donnerstag (6. Juni) hat die Bundespolizei an der Grenzkontrollstelle auf der A8 einen syrischen und einen irakischen Staatsangehörigen festgenommen Der Syrer stand im Verdacht, dem Iraker bei der versuchten unerlaubten Einreise verholfen zu haben.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am späten Abend haben die Beamten der Bundespolizei an der Kontrollstelle Schwarzbach einen Pkw mit österreichischer Zulassung angehalten. Im Fahrzeug befanden sich ein Syrer und ein Iraker. Bei der Überprüfung der Ausweisdokumente stellten die Fahnder fest, dass der Fahrer über gültige Einreisepapiere verfügte, der Beifahrer jedoch lediglich eine österreichische Asylkarte mitführte, welche nicht für die Einreise in die Bundesrepublik Deutschland berechtigt

Wegen des Verdachts der Beihilfe beziehungsweise der versuchten unerlaubten Einreise nahmen die Bundespolizisten beide Personen fest und brachten sie zur Inspektion Freilassing. Die Bundespolizei zeigte den Fahrer wegen Beihilfe zur versuchten unerlaubten Einreise und den Fahrer wegen versuchter unerlaubter Einreise an. 

Der Syrer konnte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seine Reise fortsetzen. Dem Iraker verweigerten die Bundespolizisten die Einreise und wiesen ihn nach Österreich zurück.

Pressemeldung der Bundespolizei Freilassing

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT