Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach ihm wurde wegen versuchten Mordes gefahndet

Europaweit gesuchter Mann (24) geht Bundespolizei bei in Freilassing ins Netz

Die Bundespolizei hat am Samstag (6. November) bei Grenzkontrollen am Bahnhof Freilassing einen wegen des Verdachts des versuchten Mordes europaweit gesuchten Mann verhaftet.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Freilassing - Beamte einer Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit der Bundespolizei nahmen am Samstagabend bei Grenzkontrollen am Bahnhof Freilassing in einem Zug von Salzburg nach München einen jungen Mann zunächst wegen des Verdachts der versuchten unerlaubten Einreise fest.

Der ausweislose Passagier hatte zuvor versucht, sich der Polizeikontrolle zu entziehen und sich in der Zugtoilette eingeschlossen. Die Bundespolizisten brachten den Mann daraufhin zum wenige Schritte entfernten Dienstraum. Dort stellten sie die Identität des Festgenommenen mithilfe seiner Fingerabdrücke fest. Es handelte sich um einen 24-Jährigen mit somalischer Staatsangehörigkeit.

Beim Abgleich der Personalien des Mannes mit dem polizeilichen Fahndungssystem erkannten die Beamten, dass die österreichische Justiz wegen versuchten Mordes gegen den 24-Jährigen ermittelt und ihn deshalb mit einem europäischen Haftbefehl suchte. Die Bundespolizisten zeigten den Somalier wegen versuchter unerlaubter Einreise an und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. Dort wartet er nun auf seine Auslieferung nach Österreich.

Pressemeldung Bundespolizei Freilassing

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Kommentare