Wer hat den Audi A4 abgefackelt?

Freilassing - In der Nacht auf Sonntag ist ein Audi A4 an der Saalach komplett ausgebrannt. Die Kripo geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen:

In der Nacht von Samstag, 7. September, auf Sonntag, 8. September, brannte ein Pkw aus, der in der Au an der Saalach über Nacht abgestellt worden war. Die Traunsteiner Kriminalpolizei ermittelt in dieser Sache und geht davon aus, dass der Audi mutwillig in Brand gesetzt wurde.

Der Audi A4 mit österreichischer Zulassung gehört einer Firma, welche Arbeiten am Saalachweg ausführte. Deshalb war der Wagen am vergangenen Wochenende am Saalachufer, etwa 400 Meter östlich vom ESV-Stadion abgestellt gewesen.

Nachdem der Wagen am Samstagabend noch unbeschädigt war, wurde er am nächsten Morgen völlig ausgebrannt vorgefunden. Es entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Die Ermittlungen der Traunsteiner Kripo ergaben, dass der Pkw wohl mutwillig in Brand gesteckt wurde. Die Ermittler suchen jetzt nach Zeugen, welche Hinweise zur Klärung der Tat geben können:

  • Wer hat am vergangenen Wochenende (Samstag, 7. September, 19.00 Uhr bis Sonntag, 8. September, 09.45 Uhr) am Saalachweg Beobachtungen gemacht, die mit der Brandstiftung in Verbindung stehen könnten?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter Tel. 0861/98730 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser