Bub (4) fackelt fast die Wohnung ab

Freilassing - Zwei Buben waren kurz unbeaufsichtig, als einer von ihnen ein Feuerzeug in die Hände bekam. Kurz darauf brannte die Hängematte im Wohnzimmer.

Polizei und Feuerwehr rückten am 16. Januar, gegen 15:05 Uhr an, nachdem ein Vierjähriger in einer Doppelhaushälfte in Brodhausen mit einem Feuerzeug hantierte und ein Brand entstanden war. Es entstand glücklicherweise nur leichter Sachschaden.

Gegen 15 Uhr befand sich die 31-jährige Mutter mit ihren drei Kindern im Wohnzimmer im Parterre des Reihenhauses. Als sie ihr Kleinkind wickeln musste erklärte sie dies ihren vierjährigen Zwillingen und begab sich in den ersten Stock des Anwesens. Die kurze Abwesenheit der Mutter nutzte einer der Buben und holte sich das Feuerzeug, mit dem die Mutter zuvor den Ofen eingeheizt hatte. Er hatte offensichtlich genau beobachtet wohin die Mutter das Feuerzeug gelegt hatte.

Mit dem Feuerzeug spielte er herum und hielt es unter anderem an eine Hängematte, deren Kunststofffasern sofort Feuer fing. Der zweite Bub holte daraufhin die Mutter und diese konnte den Schwelbrand schnell ablöschen. Aufgrund der Rauchentwicklung wurde die Feuerwehr Freilassing verständigt. Diese rückte mit 25 Mann an und beseitigte die Brandreste und machte die Wohnung rauchfrei.

Durch das rasche, besonnene Eingreifen der Mutter wurde glücklicherweise niemand verletzt. Alle kamen mit dem Schrecken davon. Es entstand Sachschaden an der Hängematte, dem darunter befindlichen Teppich und Rauchschaden an den Wänden. Er wird auf maximal 1000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser