Brand in Lagerhalle

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Freilassing - In der Nacht zum Montag, 18. Juni, ist es in Freilassing zu einem Brand in einer Lagerhalle mit hohem Sachschaden und drei leichtverletzten Personen gekommen.

Nach jetzigen Erkenntnissen ist von Brandstiftung auszugehen. Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen.

Service:

Gegen 2.20 Uhr setzten Anwohner den Notruf ab und schilderten, dass sie so etwas wie verbrannten Gummi riechen würden. Kurz darauf wurde aus dem etwa 50 auf 200 Meter großen Gebäude quellender Rauch festgestellt. Feuerwehrkräfte verschafften sich über mehrere Eingänge gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude. Insgesamt waren etwa 150 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren im Einsatz, zudem noch 15 Kräfte des THW sowie einige Sanitäter. Der Brand konnte auf das Innere des Gebäudes beschränkt werden. Nichts desto trotz gestaltete sich die Bekämpfung schwierig.

Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Atemschutzträger nachalarmiert werden. Aus Altötting rückte ein Messfahrzeug der Feuerwehr an, um in der Umgebung für die Bevölkerung gesundheitsschädliche Abgase ausschließen zu können. Die Messungen ergaben keine bedenklichen Ergebnisse. Trotzdem wurden die Anwohner gebeten die Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Erst nach etwa vier Stunden war das Feuer gelöscht. Bei den Löscharbeiten erlitten drei Feuerwehrmänner Rauchgasvergiftungen und mussten behandelt werden.

Der Inhalt des Gebäudes wurde zum Teil stark beschädigt. In der Lagerhalle wurden beispielsweise Gewürze und auch leere Flaschen einer Getränkefirma gelagert. Im nördlichen Gebäudeteil wurden zumindest durch Rauch ein Bekleidungs- und ein Möbelgeschäft in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Schätzungen dürfte der Schaden siebenstellig sein.

Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit gehen die Ermittler von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. So fanden die ersten Einsatzkräfte ein Rolltor aufgebrochen vor.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Hinweise. Wer verdächtige Fahrzeuge oder Personen in der Zeit nach Mitternacht im Bereich des Brandortes festgestellt hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Traunstein unter 0861/98730 oder bei jeder anderen Dienststelle zu melden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser