Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Betrunkener besteht auf Unfallaufnahme

Freilassing - Obwohl er selbt ordentlich einen sitzen hatte, drängte ein 50-Jähriger darauf, den Unfall von der Polizei aufnehmen zu lassen. Er bot sogar einen freiwilligen Alkoholtest an.

Am 7. Juni erschienen zwei Pkw-Lenker bei der Dienststelle der PI Freilassing. Ein 50-jähriger Freilassinger soll beim Ausparken gegen den Pkw einer gleichaltrigen Frau aus dem Gemeindebereich Ainring gefahren sein.

Schon während der Abklärung des Sachverhaltes bot der Freilassinger hilfsbereit an, einen Alkotest zu machen. Allerdings verlief dieser überraschend positiv. Der Test ergab einen Wert weit über 1,1 Promille.

An keinem der beiden Fahrzeuge konnte ein relevanter Schaden festgestellt werden.

Dem Freilassinger wurde noch an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen und er wurde zur Blutentnahme gebeten. Nun muss er mit einer empfindlichen Geldstrafe und einen Entzug der Fahrerlaubnis rechnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare