Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Freitagmorgen in Freilassing

Rauswurf aus mehreren Kneipen: Betrunkene Autofahrerin (44) schlägt und spuckt auf Polizisten

Von Donnerstagnacht (23. Juni) auf Freitagmorgen (24. Juni) tat einer betrunkenen Autofahrerin (44) das viele Alkohol nicht gut, woraufhin sie auf Polizeibeamte losging.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Freilassing – In der Nacht von Donnerstag (23. Juni) auf Freitag (24. Juni) fuhr eine 44 Jahre alte Freilassingerin betrunken mit ihrem Auto vor eine Gastwirtschaft in Freilassing. Als sie in ihrem Zustand wankend aus dem Auto ausstieg, fiel dies wohl einem Gast auf. Angesichts ihres erheblich alkoholisierten Zustandes wurde ihr der weitere Konsum von Alkoholika in der Gaststätte verwehrt.

Die Freilassingerin probierte dann noch erfolglos, in anderen, umliegenden Gaststätten alkoholische Getränke zu bekommen. Davon enttäuscht kehrte sie wieder in die vorherige Gaststätte zurück und verhielt sich provozierend. Der Wirt hatte nun genug und informierte die Polizei. Von der herbeigerufenen Streife der Polizeiinspektion Freilassing wurde bei der Frau ein Atemalkoholtest durchgeführt. Die Freilassingerin hatte einen Atemalkoholpegel von über 1,1 Promille.

Als sie von der Streife zur Blutentnahme gefahren werden sollte, fing sie im Polizeifahrzeug an, um sich zu schlagen, brüllte, beleidigte Beamte und spuckte auch gegen einen. Erst nach dem Anlegen von Handschellen beruhigte sie sich wieder. Der Führerschein der Freilassingerin wurde sichergestellt und ihr das Führen von Kraftfahrzeugen bis auf Weiteres untersagt. Sie wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Beleidigung und möglicherweise auch wegen tätlichen Angriffes auf Polizeibeamte strafrechtlich verantworten müssen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Finn Winkler/dpa

Kommentare