Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Unfall in Freilassing

Fridolfingerin prallt mit Auto gegen Verkehrsschild und bricht sich das Bein

Am Donnerstag (31. März) in den frühen Morgenstunden ereignete sich in Freilassing an der Einmündung Laufener Straße in die BGL2 ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Freilassing – Eine Fahrzeugführerin aus Fridolfing befuhr die Laufener Straße stadtauswärts und geriet aufgrund eines gesundheitlichen Problems mit dem Fahrzeug ins Schlingern. Dabei überfuhr sie an der Einmündung in Richtung Surheim eine Verkehrsinsel und prallte gegen ein Verkehrsschild.

Mit im Wagen befanden sich noch zwei weitere Personen. Während der Beifahrer mit dem Schrecken davonkam, musste die Person auf der Rückbank mit leichten Verletzungen medizinisch behandelt werden. Die Fahrerin zog sich bei dem Aufprall wohl eine Beinfraktur zu und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

Am Fahrzeug der Unfallverursacherin entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro und musste geborgen werden. An der Unfallstelle war die Feuerwehr Freilassing mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort. Der Unfall wurde durch die Polizeiinspektion Freilassing aufgenommen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner

Kommentare