Ladendiebinnen auf frischer Tat ertappt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Kleidungsstücke in Plastiktüten: So sah das Diebesgut zweier afghanischer Frauen aus. Später stellte die Polizei fest, dass sie schon öfter geklaut haben:

Montagmittag, den 25. Februar, wurden aus einem Freilassinger Kaufhaus in der Verdistraße zwei Ladendiebinnen gemeldet. Die eingesetzte Streife der Polizeiinspektion Freilassing stellte vor Ort fest, dass die beiden Damen sich nicht ordnungsgemäß ausweisen konnten und die Verständigung sich aufgrund der lückenhaften bzw. nicht vorhandenen Deutschkenntnisse schwierig gestaltete.

Die beiden in Salzburg wohnenden Hausfrauen afghanischer Herkunft wurden zunächst auf die Dienststelle verbracht. Eine mitgeführte Plastiktüte mit Kleidungsstücken aus einem Textil-Diskount an der Münchener Straße in Freilassing wurde von der jüngeren der beiden 28 bzw. 29 Jahre alten Frauen mitgeführt. Die Überprüfung des Tüteninhalts bei diesem Diskounter ergab, dass es sich ebenfalls um Diebesgut im Wert von ca. 20 € handelte. Dieser Diebstahl wurde am selben Vormittag wie der ursprünglich angezeigte begangen.

Waren in Wert von fast 200 Euro geklaut

Nachdem dieser zunächst unentdeckt geblieben war, konnte die nächste Adresse, nämlich das oben genannte Kaufhaus, angegangen werden. Dort wurden nach Passieren der Kasse bei der 28-jährigen Frau unbezahlte Waren im Wert von knapp über 60 € und bei der 29-jährigen Frau im Wert von knapp über 110 € festgestellt. Auf der Dienststelle wurde ein Dolmetscher hinzugezogen, um die Damen belehren und vernehmen zu können. Außerdem wurden beide erkennungsdienstlich behandelt.

Amtliche Lichtbildausweise konnten später noch vorgezeigt werden. Trotzdem erwartet die Damen neben den Strafverfahren wegen Ladendiebstahls auch jeweils eine Anzeige wegen unerlaubter Einreise. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die beiden Frauen wieder nach Österreich ausreisen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser