Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Durchfahrtsverbot in der Teisenbergerstraße in Freilassing

Anliegerstraße als Ausweichroute missbraucht: Polizei spricht 14 Autofahrern Bußgeld aus

Bei einer einstündigen Kontrolle des Durchfahrtsverbots in der Teisenbergerstraße in Freilassing, beobachteten Beamte der Freilassinger Polizei, wie insgesamt 14 Autofahrer verbotenerweise die Anliegerstraße als Ausweichroute benutzten. Gegen alle Fahrer wurde als Verwarnung ein entsprechendes Busgeld verhängt.

Die Meldung im Wortlaut:

Freilassing - Am Montag (19. September) kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Freilassing das bestehende Durchfahrtsverbot in der Teisenbergstraße. Viele Verkehrsteilnehmer nutzen die Anliegerstraßen als Ausweichroute für die Umfahrung der anhaltenden Bauarbeiten der Reichenhaller Straße. Die Umleitung ist eindeutig über die Bundesstraße 20 beschildert. Während der einstündigen Kontrolle wurden 14 Verkehrsteilnehmer kostenpflichtig verwarnt. Der Bußgeldkatalog sieht hierfür ein Bußgeld von 50 Euro vor.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe / dpa

Kommentare