Vier Anzeigen für einen Freilassinger

Betrunkener Autofahrer verletzt Polizistinnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Am Donnerstag erwischten zwei Beamtinnen einen sturzbetrunkenen Mann beim Autofahren. Anstatt zu kooperieren, versuchte er zu flüchten und griff die beiden Frauen an.

Am Donnerstag fuhr eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Freilassing gegen Mitternacht auf der Vinzentiusstraße in Freilassing. Dabei fiel den beiden Beamtinnen ein Mercedes auf, der mit offenem Kofferraumdeckel fuhr. Als sie den Wagen im Rahmen einer Verkehrskontrolle anhalten wollten, reagierte der Fahrer weder auf den Anhaltsignalgeber „Stopp Polizei“, noch auf das eingeschaltete Blaulicht.

Ein Alkoholtest wurde verweigert

Der Mercedesfahrer setzte seine Fahrt noch bis zur Händelstraße fort, bis er endlich anhielt. Als der Fahrer aus seinem Mercedes stieg, konnte von den Polizeibeamtinnen deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Einen Alkotest verweigerte der 47-jährige, gebürtige Bosnier ebenso, wie die Feststellung seiner Personalien.

Aufgrund der erheblichen Alkoholisierung musste der Mann zur Blutentnahme ins Krankenhaus Freilassing verbracht werden. Vor dem Krankenhaus angekommen versuchte er zu flüchten.

Gleich vier Anzeigen erwarten den gebürtigen Bosnier

Nur durch Anwendung von unmittelbarem Zwang konnte der Bosnier an der Flucht gehindert und ins Krankenhaus gebracht werden, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Während dieser Amtshandlung beleidigte der Angetrunkene die beiden Polizistinnen aufs Übelste.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung. Aufgrund der Gegenwehr des Freilassingers wurden beide Beamtinnen leicht verletzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser