In Freilassing und Ainring

Rasender Zeitungsbote und frisiertes Mofa gestoppt

Freilassing/Ainring - Verschiedene Verkehrsdelikte forderten die Polizei. Die Beamten mussten gegen einen rasenden Zeitungstransport und ein frisiertes Mofa vorgehen.

 

Eine Streife der Polizei wurde gegen Mitternacht auf einen weißen Mercedes Sprinter aufmerksam der mit überhöhter Geschwindigkeit im Ortsgebiet unterwegs war. Bei der daraufhin durchgeführten Kontrolle, stellte sich der Fahrer als Gewerblicher Zeitungslieferant aus Freilassing heraus. Als solcher muss er Aufzeichnungen über seine Lenk- und Ruhezeiten führen. Auf Verlangen dieser Aufzeichnungen konnte der Fahrer aber nur unausgefüllte Blätter vorzeigen. Den Fahrer erwartet nun eine Ordnungswidrigkeiten Anzeige wegen überhöhter Geschwindigkeit und eine weitere wegen des Verstoßes gegen das Fahrpersonalrecht.

In Ainring: Mofa umfrisiert

Am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Freilassing einen 16-jährigen Einheimischen mit seinem Roller, als er auf der Verbindungsstraße zwischen Bahnhof und Kirchenwegstraße fuhr. Im Laufe der Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann sein Mofa etwas aufgetunt hat, sodass es schneller als erlaubt fuhr. Daraufhin war die Fahrt fürs Erste beendet. Nachdem er vor den Augen der Mutter sein Gefährt wieder in den Originalzustand versetzte wurde die Weiterfahrt gestattet. Gegen ihn wird dennoch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser