Junge Burschen überfallen 80-Jährige

Freilassing - Einfach nur unglaublich: Zwei junge Ainringer (18 und 19 Jahre) haben am Mittwoch eine 80-jährige Frau überfallen. Zum Glück kamen sie nicht weit.

Am Mittwoch, 23. Januar, gegen 12.15 Uhr, fuhr eine 80-jährige Freilassingerin mit dem Bus vom Bahnhof zur Haltestelle Wasserburger Straße. Mit ihr saßen ein 19-jähriger und ein 18-jähriger Ainringer, beide bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, in dem Linienbus. Dem Älteren der beiden war die Seniorin aufgefallen, als diese ihre Geldbörse in die Handtasche steckte. So entschloss er sich zu einem Überfall.

An der Haltestelle „Wasserburger Straße“ verließen die beiden Heranwachsenden nach der Frau den Bus. Als die Rentnerin in Richtung Stadtmitte davonging, lief ihr der 19-Jährige nach, stieß sie nach vorne weg und entriss ihr die Handtasche. Durch diese Aktion stürzte die Dame und zog sich leichte Verletzungen im Hand- und Fußbereich zu.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung, an der mehrere Streifenfahrzeuge beteiligt waren, bemerkte eine Besatzung des Einsatzzuges Traunstein gegen 12.50 Uhr die zwei Burschen im Bereich Brodhausen, Nähe der Wasserburger Straße. Wegen dringendem Tatverdacht wurden die Personen vorläufig festgenommen und zur Inspektion verbracht.

Zunächst leugneten die Festgenommenen ihre Tatbeteiligung. Nachdem man ihnen die Tatbeute, eine geringe Menge Bargeld sowie diverse persönliche Dokumente, präsentieren konnte, welche im Wiesenlohbach bzw. an dessen Ufer „entsorgt“ worden waren, legten sie ein Geständnis ab.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wird über die Stellung eines Haftbefehlsantrages bei Gericht entschieden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser