Mit geplatzem Reifen in die Leitplanke

Freilassing - Einen schweren Schleuderunfall nahezu unbeschadet überstanden hat eine 23-jährige Ainringerin am Mittwoch auf der B20.

Am Mittwoch, 9. Mai gegen 10.15 Uhr, kam ein Pkw Fiat Punto, der von einer 23-jährigen Ainringerin auf der B20 zwischen den Abfahrten Freilassing-Süd und Freilassing-Mitte in Fahrtrichtung Laufen gelenkt wurde, vermutlich aufgrund eines geplatzten Vorderreifens nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte in einer Unterführung gegen die dort befindliche Leitplanke.

Die Fahrzeuglenkerin riss daraufhin ihren Wagen nach links und schleuderte nun quer über die gesamte Fahrbahn gegen die linke Leitplanke und im Anschluss wieder nach rechts. Schließlich kam der Pkw, mit zwei platten Vorderreifen, am rechten Fahrbahnrand zum Stehen.

Das Glück für die Fahrerin war, dass genau in dem Moment kein Gegenverkehr auf der vielbefahrenen Straße kam. So wurde die Lenkerin nur leicht verletzt. Sie wurde mit dem Sanka, zur ambulanten Behandlung, ins Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert. Am Pkw entstand allerdings wirtschaftlicher Totalschaden.

Der Gesamtschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser