Auf der St2104 

19-jähriger rauscht in das Heck eines Krankenwagen

Freilassing - Am 2. März musste ein Krankentransportwagen verkersbedingt bremsen. Ein 19-jähriger Traunwalchener kracht in das Fahrzeugheck des Einsatzwagens.

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Staatsstraße 2104, auf Höhe der Abzweigung nach Saaldorf, ein Kleinunfall mit Blechschaden. Ein 56-jähriger Bad Reichenhaller befuhr mit einem BRK-Krankentransportwagen die Staatsstraße in Fahrtrichtung Freilassing, als er verkehrsbedingt bremsen musste.

Im Fahrgastraum des Krankentransportwagens befand sich zur Unfallzeit eine 79-jährige Rollstuh lfahrerin. Das Bremsen des Krankentransportwagens wurde offenbar durch einen nachfolgenden 19-jährigen Traunwalchener mit dessen Seat übersehen, worauf dieser auf das Fahrzeugheck des Krankentransportwagens auffuhr. 

Sämtliche Personen blieben bei dem Unfall unverletzt. Während der Krankentransportwagen fahrtüchtig blieb, konnte der Wagen des Traunwalcheners die Fahrt nicht mehr fortsetzen. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 3500 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser