Frau irrte orientierungslos umher

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ainring - Eine ältere Frau mit Gehhilfe ist am Donnerstagnachmittag einer Anwohnerin aufgefallen. Die Bewohnerin der Gumpinger Straße verständigte daraufhin die Polizei, da die Frau nicht wusste, wo sie wohnt und wie sie heißt.

Da sich Beamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei in der Nähe befanden, nahmen sie sich der Frau an. Es bestand die Vermutung, dass sich die Frau unterkühlt hatte.

Ein Rettungswagen des Bayerischen Roten Kreuzes wurde angefordert und brachte die Frau in die Ambulanz der Kreisklinik Freilassing. Dort übernahmen Beamte der Polizeiinspektion Freilassing die weitere Aufklärung, bei wem es sich um die Frau handelt. Die Beamten konnten dies schnell in Erfahrung bringen. Wie sie von Freilassing nach Feldkirchen kam und wie lange sie unterwegs war, wusste die Frau nicht.

Als sie sich bei der Wohnadresse der 75-Jahre alten Frau aus Freilassing befanden, kam zufällig eine Pflegerin eines privaten Pflegedienstes. Da die Schwiegertochter der 75-jährigen ebenfalls bei dem gleichen Pflegedienst arbeitet, konnte die Benachrichtigung problemlos erfolgen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser