Frau von "irischem Wolfshund" gebissen

Berchtesgaden - An drei raufenden Hunden vorbei gehen? Genau das hat eine Berchtesgadenerin gemacht - und wurde prompt von einem der Hunde gebissen.

Am Samstag, den 25. Februar, gegen 16 Uhr, wurde eine Frau auf dem Sohleleitungssteg, oberhalb der Evangelischen Kirche in Berchtesgaden von einem großen Hund in die rechte Hand gebissen. Die einheimische Frau wollte an drei raufenden Hunden vorbeigehen, als plötzlich einer der Hunde nach ihrer rechten Hand schnappte und sie verletzte. Bei dem Hund handelt es sich um einen hellgrauen „Irischen Wolfshund“. Der Hund war in Begleitung einer älteren gepflegten Dame, die einen hellen Lammfellmantel trug. Die gebissene Frau musste sich in ambulante ärztliche Behandlung begeben. Nachfragen bei örtlichen Hundehaltern verliefen bislang ergebnislos. Die ältere Dame hat von dem Vorfall vielleicht nichts mitbekommen.

Die Berchtesgadener Polizei sucht nach sachdienlichen Hinweisen. Falls Sie etwas gesehen haben melden Sie sich bei der PI unter 08652 / 9467-0.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser