Unfallflucht in Taching am See

Frau fährt in VW-Bus: Geschädigter verfolgt Unfallfahrerin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Taching am See - Ein Unfall ereignete sich am Dienstag als ein weißer Kleinwagen beim zurücksetzen in einen VW Bus fuhr. Die Fahrerin des Kleinwagen flüchtete anschließend.

Am Dienstag fuhren ein 40-jähriger Mann aus Emden und seine 25-jährige Beifahrerin gegen 12.15 Uhr mit ihrem VW T5-Bus die Seestraße in Tengling entlang. Nach dem Ortsende bogen sie links in Richtung Wilgering ab. An der zweiten Gabelung stand rechts auf der Straße ein weißer Kleinwagen quer über die Fahrbahn. Die Fahrerin wartete vermutlich bis ein Mähdrescher, der vor dem VW-Bus herfuhr, vorbei war, um im Anschluss zurücksetzen zu können.

Kleine "Verfolgungsjagd"

Als der Mähdrescher an ihr vorbei war, setzte sie dann auch zurück und übersah dabei den VW-Bus des Emdeners. Der Fahrer bemerkte dies und wollte durch Beschleunigung einen Zusammenstoß vermeiden, was ihm aber nicht gelang. Die Fahrerin fuhr mit der hinteren linken Seite ihres Kleinwagens gegen die hintere rechte Seite des Busses. Anschließend fuhr sie den Berg hinunter und bog in der Seestraße nach rechts in Richtung Tengling ab.

Der Emdener und seine Freundin fuhren hinterher, verloren den Wagen dann aber aus den Augen. Das Kennzeichen konnten sie leider nicht ablesen. An dem VW-Bus entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten oder Angaben zur Verursacherin machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Laufen unter der Telefonnummer 08682/8988-0 zu melden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser