Bei Kontrolle auf der A8

Seit 2013 gesuchten Franzose bei Grenzkontrolle festgenommen

Schwarzbach/A8 - Einen Zufallstreffer haben die Beamten nahe Bad Reichenhall gelandet. Der gesuchte Mann muss nun wahrscheinlich in Haft.

Am Dienstag haben Bundespolizisten bei Grenzkontrollen auf der Autobahn 8 Salzburg-München einen Franzosen festgenommen. Die Staatsanwaltschaft hat seit mehreren Jahren nach dem Mann gesucht.

Auf Höhe Schwarzbach kontrollierte die Bundespolizei drei französische Pkw-Insassen. Mithilfe des Fahndungscomputers stellten die Beamten fest, dass gegen einen der Mitfahrer ein Haftbefehl der Münchner Staatsanwaltschaft vorlag.

Der 37-Jährige war bereits 2013 wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verurteilt worden. Die im Strafbefehl geforderten rund 10.300 Euro konnte der Franzose nicht aufbringen.

Daher musste er ersatzweise eine 170-tägige Freiheitsstrafe antreten. Hierfür lieferten ihn die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Bad Reichenhall ein.

Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser