Folgenschweres Bremsmanöver

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Als ein Autofahrer am Dienstagvormittag auf der B21 nach links abbiegen wollte, nahm das Unglück seinen Lauf: Ein Lkw schob ein Auto auf einen Bus - zwei Schwerverletzte!

Am Dienstagvormittag gegen 9.10 Uhr wollte ein Verkehrsteilnehmer auf der B21 in Fahrtrichtung Lofer auf Höhe der Araltankstelle in Bad Reichenhall nach links in die Traunfeldstraße abbiegen. Der rückwärtige Verkehr erkannte die Situation zu spät und es kam zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Der Fahrer eines vollbesetzten Busses bremste sein Fahrzeug noch bis zum Stillstand ab. Ein unmittelbar dahinter fahrendes älteres Ehepaar aus Inzell konnte ebenfalls rechtzeitig abbremsen. Ein 59-jähriger Lkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Er fuhr mit seinem Lkw/Anhängergespann auf den Pkw auf und schob diesen auf das Heck des Busses. Die beiden Insassen im Pkw wurden dabei schwer verletzt und kamen ins KKH Bad Reichenhall. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Behinderungen und Rückstauungen auf der B21, da die Fahrbahn einseitig gesperrt werden musste.

Pressebericht PI Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser