Feuerwehrauto auf Übungsfahrt verunglückt

Traunstein/Kammer - Ein tragisches Ende nahm eine Übungsfahrt der Freiwilligen Feuerwehr Kammer am Freitagabend. Insgesamt fünf Feuerwehrmänner wurden verletzt.**Erstmeldung mit Fotos**

Der mit sieben Personen besetzte Mannschaftswagen war auf der Gemeindeverbindungsstraße von Kammer nach Traunstein unterwegs, als der 20-jährige Fahrer nach rechts auf das Bankett geriet, das Fahrzeug in der Folge eine ca. drei Meter tiefe Böschung herunterstürzte und sich einmal überschlug.

Alle Insassen konnten sich aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien. Vier Feuerwehrleute wurden leicht verletzt, lediglich eine Person muss aufgrund schwererer Rückenverletzungen stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Insgesamt wurden drei Personen im Krankenhaus Traunstein und zwei Personen im Krankenhaus Trostberg behandelt. Der Fahrer des verunglückten Fahrzeugs erlitt einen Schock.

Das havarierte Feuerwehrauto wurde mit schwerem Gerät durch einen örtlichen Abschleppdienst geborgen.

An der Unfallstelle waren insgesamt drei Fahrzeuge des Bayerischen Roten Kreuzes, ein Notarzt und der Einsatzleiter Rettungsdienst im Einsatz, ebenso sieben Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren Traunstein, Traunreut und Kammer mit Kreisbrandmeister und Kreisbrandrat.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser