Feuerwehr bei Übung bestohlen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing/Saaldorf - Bei einer Feuerwehrübung der Freiwilligen Feuerwehr Saaldorf schlich sich ein 25-jähriger Surheimer in das Feuerwehrhaus und entwendete dort zwei Geldbörsen.

Während die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Saaldorf an der benachbarten Schule übten, schlich sich am 27.09.2010 gegen 20.00 Uhr ein 25-jähriger Surheimer ins Feuerwehrhaus ein und suchte dort gezielt nach Geldbörsen. Es gelang ihm, zwei Geldbeutel mit insgesamt ca. 300 Euro Bargeld zu entwenden. Ein etwas später zur Übung kommender Feuerwehrmann sah den Arbeiter aus dem Feuerwehrgerätehaus kommen und in seinem Kleinwagen wegfahren. Nach der Übung wurde der Diebstahl der Geldbeutel bemerkt und der Verdacht fiel auf den Surheimer, der einige Zeit selbst ein aktives Mitglied bei der Saaldorfer Feuerwehr war.

Bei der anschließenden Überprüfung des Surheimers stellten die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Freilassing einen Scanner fest. An diesem Gerät aus dem Bereich der Funktechnik war der Einsatzkanal bzw. die Funkfrequenz der Polizei eingestellt. Der Surheimer war dadurch über die laufende Fahndung nach ihm informiert und hatte sich bereits der Beute entledigt. In seiner Vernehmung gestand er schließlich den Diebstahl, führte die Beamten zum Versteck seiner Beute und händigte ihnen das gestohlene Geld aus. Darüber hinaus gab er einen vergleichbaren Diebstahl aus dem Feuerwehrhaus in Surheim Anfang September zu. In der Wohnung fand die Polizei einen weiterer Scanner. Die Geräte wurden sichergestellt.

Das vorsätzliche Abhören des Polizeifunks stellt ein Vergehen nach dem Telekommunikationsgesetz dar und wird mit Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren geahndet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser