Lkw fast umgekippt - Starke Behinderungen auf A8

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Anger/Bad Reichenhall - Ein 26-jähriger Bosnier kam vermutlich aus Unachtsamkeit am Freitagabend mit seinem Sattelzug von der Fahrbahn ab und landete im Grün. **Zur Erstmeldung**

Am Freitag Abend um 17.10 Uhr kam ein Lkw-Fahrer auf der BAB A 8 München – Salzburg kurz vor der Ausfahrt Bad Reichenhall aufgrund Unachtsamkeit mit seinem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab. Er verlor anschließend die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam im Grünstreifen zum Stehen. Obwohl der Lkw stark beschädigt wurde und der Auflieger fast umgekippt wäre, wurde der Fahrer, ein 26-jähriger Bosnier, nicht verletzt.

Die Ladung, 24 Tonnen Kartoffelstärke, verrutschte bei dem Verkehrsunfall, ein kleiner Teil landete auf dem Grünstreifen. Aufgrund des hohen Reiseverkehrsaufkommens bildete sich schnell ein Stau von ca. 16 km Länge. Die Autobahn war in Richtung Salzburg für 2 ½ Stunden halbseitig gesperrt, bevor die ersten Reinigungsarbeiten abgeschlossen waren und die Fahrbahn wieder freigegeben werden konnte.

Um den Verkehr nicht zu stark zu behindern, wird die Bergung der Ladung und des Sattelzugs ab 22.00 Uhr vorgenommen. Hierzu ist die Sperrung der BAB A 8 zwischen den Anschlussstellen Traunstein/Siegsdorf und Bad Reichenhall erforderlich. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Pressemeldung VPI Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser