Polizeikontrolle in Piding

Fahrgemeinschaft auf dem Weg nach Rumänien hat Diebesgut im Gepäck

+

Piding - Einen unfreiwilligen Zwischenstopp musste in Piding am Sonntagvormittag eine buntgemischte Reisegruppe auf dem Weg nach Rumänien einlegen. Einer Streife der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein war der Opel auf der Autobahn auf Höhe Teisendorf in Fahrtrichtung Österreich aufgefallen.

Die beiden rumänischen Fahrer hatten mehrere Fahrgäste in verschiedenen deutschen Städten aufgenommen, transportierten aber auch Pakete für Empfänger in Rumänien. Darunter befanden sich ein neuwertiger Beamer und ein Notebook. Die Fahrer im Alter von 29 beziehungsweise 37 Jahren hatten das Laptop und den Beamer in Düsseldorf von einem unbekannten Landsmann überreicht bekommen und sollten es in Rumänien abgeben.

Im Rahmen der gesprächsweisen Befragung der beiden Personen, konnten diese keine plausiblen Erklärungen zu den Besitzverhältnissen angeben. Die weitere Abklärung auf der Dienststelle in Piding führte dazu, dass die beiden Gegenstände sichergestellt wurden.

Rumänen dürfen weiterfahren

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde den rumänischen Staatsbürgern die Weiterfahrt nach Österreich gestattet, nachdem gegen Sie ein Verfahren wegen Hehlerei eingeleitet wurde. Die weiteren Ermittlungen am nächsten Tag erbrachten, dass der Beamer und das Laptop zwei Tage zuvor, zusammen mit einem Tressor und weiteren elektronischen Gegenständen, aus einer Sprachenschule in Düsseldorf entwendet wurden.

Der besonders schwere Fall des Diebstahls wird bereits von der Polizei in Düsseldorf bearbeitet. Die dortigen Kollegen wurden über die neuen Ermittlungsergebnisse informiert und Anschlussmaßnahmen folgen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser