Sperrvermerk einfach abgerissen

Freilassing - Am Sonntag wurde ein Fahrzeug mit bulgarischer Zulassung kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer wegen Trunkenheit im Verkehr keine Fahrerlaubnis hatte.

Am Sonntag, gegen 20.45 Uhr, wurde ein Fahrzeug mit bulgarischer Zulassung auf der Münchener Straße in Freilassing einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Als der 26-jährige, bulgarische Fahrzeugführer seinen Führerschein aushändigte, fielen den Beamten Reste eines abgerissenen Aufklebers auf der Rückseite des Führerscheins auf. Wie sich später herausstellte, war dort ein Sperrvermerk aufgeklebt, dass ihm die Fahrerlaubnis wegen Trunkenheit im Verkehr vorläufig entzogen worden war. Da er in Deutschland trotzdem fahren wollte, entfernte er kurzerhand den Aufkleber.

Er wurde vorläufig festgenommen und als Beschuldigter vernommen. Ihn erwartet nun eine weitere Anzeige wegen Fahren trotz Fahrverbots. Seine Fahrt durfte er später erst von Österreich aus wieder fortführen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser