Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahranfängerin schleudert auf nasser Fahrbahn

Bad Reichenhall - Wegen nicht angepasster Fahrweise hat eine 18-jährige Fahranfängerin auf der St2101 einen Unfall verursacht. Auf nasser Fahrbahn stieß sie mit einem Seat zusammen.

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn dürfte die Ursache für einen erneuten Verkehrsunfall auf der kurvenreichen Strecke vom Antoniberg Richtung Thumsee gewesen sein.

Eine 18-jährige einheimische Fahranfängerin war mit ihrem Seat am Montagnachmittag unterwegs Richtung Bad Reichenhall und verlor bergab cirka 500 Meter vor dem Thumsee die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Beim Versuch, gegenzulenken, stieß sie mit ihrem linken Fahrzeugheck gegen die hintere linke Seite eines entgegenkommenden Pkw Seat eines 27-jährigen Österreichers aus Tirol. Nach dem Schleudervorgang kam die junge Unfallverursacherin mit ihrem Pkw an der hölzernen Schutzplanke rechts der Fahrbahn zum Stehen.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, an den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von geschätzten 4.000 Euro. Der Pkw der Unfallverursacherin war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde gegen die 18-Jährige eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare