Erwischt: Kosovaren schleusen Landsleute ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Die Fahrt von vier kosovarischen Staatsangehörigen auf der A 8 Richtung München fand ein abruptes Ende. Die Bundespolizei nahm alle  fest.

Kurz nach der deutsch-österreichischen Grenze unterzogen Fahnder am 27. März die Insassen eines Fahrzeugs mit deutscher Zulassung einer Personenkontrolle. Fahrer und Beifahrer konnten sich ausweisen und hatten auch die notwendigen Papiere für den Aufenthalt in Deutschland dabei. Anders die Männer auf der Rückbank: Abgesehen von ihren Pässen führten sie weder ein Visum noch sonst eine Aufenthaltserlaubnis mit.

Die Freilassinger Beamten verhafteten den 22- und den 26-Jährigen wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise. Sie werden das Land nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen voraussichtlich wieder verlassen müssen. Auch ihre Landsleute im Alter von 24 und 35 Jahren wurden festgenommen. Gegen sie ermittelt die Bundespolizei wegen Einschleusens von Ausländern.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser