Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erst Streit, dann Schläge

Freilassing - Alles begann eigentlich mit einem kleinen Streit. Als aber die Beamten vor Ort eintrafen, wurde ein stark Betrunkener ausfallend und sogar handgreiflich.

Die Polizei in Freilassing erhielt am Samstagabend die Mitteilung, dass ein Mann vermutlich eine Frau in der Schlenkenstraße in Freilassing schlägt. Als die Polizei eintraf, zeigte der Zeuge den Beamten einen stark alkoholisierten Fahrradfahrer, der gerade vom Tatort wegfuhr. Eine Befragung der „Geschlagenen“ und des „Schlägers“ ergab, dass es sich vermutlich nur um eine verbale Streitigkeit handelte.

Da der mutmaßliche Schläger jedoch so stark unter Alkoholeinfluss stand, dass er nicht mehr sicher sein Fahrrad führen konnte, wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet. Da er diese nicht freiwillig durchführen wollte, wurde er vorläufig festgenommen. Bei der Festnahme leistete er Widerstand und verletzte einen Beamten leicht. Weiter beleidigte er die Beamten mit Worten und Gesten. Nun muss er mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Beleidigung rechnen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare