Dialekt macht Rentnerinnen stutzig

Trostberg - Der Trick ist uralt, doch der Täter setzte ihn auch noch schlecht um: Ein Anrufer bat als "Angehöriger" Rentnerinnen um Geld - sprach aber dummerweise rheinischen Dialekt.

Am Montag, 10. November, zwischen 14 Uhr und 14.30 Uhr, kam es in Trostberg, Engelsberg und Traunstein zu einer Serie von insgesamt sechs sogenannten Schockanrufen. Ein männlicher Anrufer gab sich als Angehöriger von den angerufenen Damen im Rentenalter aus.

Er täuschte eine finanzielle Notlage vor und bat um Geld oder Schmuck. Zu einer Geldübergabe ist es in keinem Fall gekommen, da die Angerufenen richtig reagierten und sofort die Polizei verständigten. Der Anrufer sprach Hochdeutsch, evtl. mit rheinischem Dialekt. Er forderte Summen bis zu 25.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser