Betrunken über Verkehrsinsel gedonnert

Engedey - Betrunken donnerte ein 28-Jähriger mit seinem Firmenwagen über eine Verkehrsinsel und riss einen ganzen Schilderwald mit sich. Dann wollte er sich aus dem Staub machen.

Am Donnerstagmorgen, gegen 4 Uhr, wurde der Polizeieinsatzzentrale in Rosenheim ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 305, in Engedey, auf Höhe Stangenwald mitgeteilt. Ein Fahrzeuglenker, der in Fahrtrichtung Berchtesgaden unterwegs war, fuhr über die dortige Verkehrsinsel und riss dabei zwei Verkehrszeichen sowie zwei Leitpfosten aus der Verankerung. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten von der Unfallstelle weg.

Im Rahmen einer sofortigen Fahndung konnten Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden in Richtung Bischofswiesen mehrere Reifenteile des Unfallfahrzeuges feststellen. Eine unterstützende Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall kontrollierte kurze Zeit später in Winkl einen 28-jährigen Mann, der leicht an der Hand blutete. Der Mann gab zu, der verantwortliche Unfallverursacher zu sein. Seinen Pkw, ein Firmenfahrzeug, habe er bereits auf dem Betriebsgelände abgestellt. Auf dem Fahrzeug befanden sich lediglich vier blanke Felgen.

Bei einem durchgeführten Alkotest wurde eine erhebliche Alkoholbeeinflussung festgestellt. Der Mann musste im Klinikum Berchtesgaden eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Der Mann wird wegen eines Vergehens der Gefährdung des Straßenverkehrs bei der Staatsanwaltschaft Traunstein zur Anzeige gebracht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser