Polizei stoppt Promille-Fahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Endorf/Prien - Bei einer Polizeikontrolle endete die Fahrt zweier Alkoholsünder. Besonders einen trinkfreudigen Rentner erwartet jetzt eine Menge Ärger.

Am 29. Januar, gegen 20.30 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Prien einen 70-jährigen Fahrer, der mit seinem Auto die Traunsteiner Straße in Bad Endorf befuhr. Aufgefallen war der Rentner den Beamten aufgrund seiner unsicheren Fahrweise. Im Rahmen der Kontrolle wurde bei dem 70- Jährigen Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 1,1 Promille. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden und es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Zudem wurde der Führerschein des Bad Endorfers sichergestellt. Gegen den Rentner wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Ebenfalls am 29. Januar kontrollierten Beamte der Priener Polizeiinspektion gegen 23.55 Uhr im Kiebitzweg in Prien einen 48-jährigen Fahrzeugführer, welcher ebenfalls während der durchgeführten Verkehrskontrolle nach reichlich Alkohol roch. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 0,5 Promille. Ein gerichtsverwertbarer Test untermauerte den relativ hohen Wert. Den 48-jährigen Priener erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, 4 Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Weiterfahren durfte der Priener natürlich vorerst auch nicht mehr.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser