Einbruchsserie: Zwei Täter geschnappt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Der Polizei ist es gelungen, die Einbruchsserie aus dem Februar aufzuklären. Einer der beiden Täter war kein unbeschriebenes Blatt und gerade auf dem Weg ins Ausland. 

Eine Einbruchsserie aus dem vergangenen Februar hat die Kriminalpolizei Traunstein aufgeklärt. Die umfangreichen Ermittlungsmaßnahmen führten zur Festnahme eines 20-jährigen Rumänen bei der Ausreise nach Frankreich und eines 31-jährigen Rumänen in Österreich.

In Laufen wurde in der Nacht zum 11. Februar in den städtischen Kindergarten, eine Naturheilpraxis, eine Apotheke und eine Pizzeria eingebrochen. Dabei überstieg der angerichtete Sachschaden den Stehlschaden bei weitem, die Täter entkamen zunächst unerkannt.

Die akribische Spurensicherung der Kriminalpolizei führte zu den beiden rumänischen Staatsangehörigen, die nicht nur im Bundesgebiet sondern auch im benachbarten Österreich in Erscheinung getreten sind. In Oberösterreich und dem Salzburger Land waren sie an verschiedenen Einbrüchen beteiligt. Der 20-jährige war in Laufen bereits vor einem Jahr als Bettler aufgefallen.

Letztendlich wurde dem 20-jährigen Rumänen die Spurensicherung der Kriminalbeamten zum Verhängnis, die eine eindeutige Zuordnung zu den Einbrüchen in Laufen ermöglichte. Die polizeilichen Ermittlungen sind nun vorerst abgeschlossen, das Verfahren wird an die Staatsanwaltschaft in Traunstein abgegeben.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser