Versuchter Einbruch in Edeka-Markt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ainring - In der Nacht auf Donnerstag versuchten zwei Täter in den Edeka-Markt in Mitterfelden einzubrechen. Sie wurden aber dabei gestört.

Sie verursachten dabei einen Schaden von mindestens 3000 Euro. Da die Täter gestört wurden flüchteten sie. Eine Großfahndung der Polizei verlief zur Nachtzeit negativ. Die Polizei sucht Zeugen.

Am 24. November, gegen 00.55 Uhr, suchten zwei Täter den Verbrauchermarkt Salzburger Straße in Mitterfelden auf. Einer der Täter hatte einen ca. 10 cm großen Stein in der Hand und schlug damit auf die Eingangstüre des Marktes ein. Sie verursachten dabei einen Schaden von mindestens 3000,- Euro. Ein 37-jähriger Mitterfeldener, der zu Fuß unterwegs war, beobachtete den Vorfall und sprach die jungen Täter an, worauf diese den Stein fallen ließen und in Richtung Hammerau, über das Feld flüchteten. Der mutige Zeuge rannte den Tätern hinterher und beobachtete noch, dass sie sich zur B 20 hin orientierten. Einholen konnte er die Täter jedoch nicht mehr. Daraufhin verständigte er die Polizeiinspektion Freilassing, die eine Großfahndung nach den beiden Tätern einleitete. Da die Täter im Schutz der Dunkelheit nicht mehr festgestellt werden konnten, wurde die Fahndung schließlich ergebnislos abgebrochen.

Der Zeuge konnte die Täter wie folgt beschreiben: Beide Täter sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt sein. Ein Täter war cirka 180 cm groß und der zweite etwa 170 cm groß.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Freilassing unter der Telefonnummer 08654/46180 entgegen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser