Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kripo Traunstein ermittelt

Einbrecher flexen Tresor in Ainring auf und erbeuten Bargeld in fünfstelliger Höhe

In der Nacht auf Dienstag, den 5. Oktober 2021, brachen ein oder mehrere Unbekannte in einen Gewerbebetrieb im Ainringer Ortsteil Hammerau ein, öffneten in den Geschäftsräumen gewaltsam einen Tresor und entkamen mit Bargeld. Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlungen in dem Fall und bittet dabei auch um Zeugenhinweise.  

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Ainring / Hammerau -  Am Morgen des 5. Oktober entdeckten Firmenangehörige, dass in ihren Betrieb eingebrochen worden war. Unbekannte hatten sich Zugang zu den Geschäftsräumen der Firma in der Sägewerkstraße verschafft und sich drinnen in einem Büro an einem Tresor zu schaffen gemacht. Mit Gewalt wurde der Wertschrank geöffnet und daraus Bargeld in niedriger fünfstelliger Höhe erbeutet.

 Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen und bittet dabei auch um Hinweise:

Wer hat in der Nacht von Montag auf Dienstag (5. Oktober) in der Zeit zwischen ca. 18 Uhr und 7 Uhr in der Sägewerkstraße in Ainring-Hammerau verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Traunstein unter der Telefonnummer (0861) 98730 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pressemitteilung Polizei Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Kommentare